Unfallchirurgie und Orthopädie
Doroshnaja Str. 8, Woronesh
Ru En De
+

 

Unfallchirurgie und Orthopädie

Orthopädische Erkrankungen zeigen sich in erster Linie durch Schmerzen verschiedener Art und Stärke. Physiotherapeutische Station unserer Klinik bietet Heil- und Rehabilitationsprogramme des Bewegungsapparates an. Falls Physiotherapie nicht mehr resultativ ist, führen wir folgende Maßnahmen und Operationen durch:

  • Intraartikuläre Injektionen, Blöcke
  • PRP-Therapie (Gelenk-Plasmolifting)
  • Gelenkband- und Spannaderregenerierung
  • Arthroskopie der Schulter-, Ellbogen- und Kniegelenke
  • Kniesiotaping
  • Meniskusregeneration

  • Heilung des Karpantunnelsyndroms
  • Heilung der Epikondylitis
  • Heilung der habituellen Schulterluxation (mit Plastik mit Weichgewebe / Latarjet Bristow mit Schraubenbefestigung)
  • Heilung der Dupuytren-Kontraktur
  • Korrektur der Krallen- und Hammerzehen
  • Korrektur des Hallux (Großzehenfehlstellung)
  • Metall-Entfernung , Exostosenabtragung
  • Laparoskopische Entfernung der Baker-Zyste
  • Hohmann-Operation
  • Operation beim Morbus Osgood-Schlatter
  • Operation beim Haglund-Syndrom

Hallux

Eine der verbreiteten Fußerkrankungen. Außer Missempfindungen und Schmerzen in fortgeschrittener Form verhindert diese Pathologie das Tragen der gewöhnlichen Schuhe wegen des Hallux und sieht nicht sehr attraktiv aus.

Zur Hallux-Korrektur führen wir Umstellungsosteotomie durch, bei der die natürliche Gelenkstellung wiederhergestellt wird.

Wir bieten die modernsten Methoden der Heilung dieser Pathologie an (SCARF, Lapidus, Austin (Shevron), McBride, Cheilektomie), die von führenden Kliniken Deutschlands benutzt werden.

Die Wahl der Heilmethode hängt von verschiedenen Faktoren ab und wird individuell für jeden Patienten gestimmt. Operation wird mit der neusten medizinischen Ausrüstung durchgeführt und dauert etwa eine Stunde (ein Fuß).

9be510a5ab9cdf6b9098c9fec2dab766.jpg

Wir bieten an


  • niedrige Traumatisierung beim Eingriff
  • Fixierung mit Titan-Verplattungen (zusätzliche Operation zur Fixatorenexplikation ist nicht nötig)
  • schmerzarme Nachoperationsperiode
  • Möglichkeit der selbstständigen Bewegung in ein paar Stunden nach der Operation (Gipsruhigstellung ist nicht nötig)
  • kurze Rehabilitationsperiode
Nach oben
Einen Termin vereinbaren
Beim Klicken auf "Absenden" erklären Sie sich mit der Bearbeitung Ihrer persönlichen Daten einverstanden.